Freitag, 6. Dezember 2019

BLACKBOX 3: Kompakt, robust und anschlussfreudig

Die BLACKBOX kann Prozessdaten (mehrere hundert Signale) kontinuierlich über einen sehr langen Zeitraum – typischerweise länger als 3 Jahre – permanent aufzeichnen und archivieren. Nach dem Einschalten beginnt die BLACKBOX automatisch mit der Signalaufzeichnung und läuft dann autark.



Instandhaltung, Konstruktion und Qualitätssicherung erhalten so wertvolle Informationen über die Anlage.
Ebenso dienen die gespeicherten Daten als unbestechlicher Nachweis bei der Ursachenforschung und Aufklärung von Störfällen sowie Klärung von Garantiefragen.
Auch als Condition-Monitoring-System (CMS) lässt sich die BLACKBOX hervorragend nutzen.

Keine Kommentare:

Kommentar posten